Mit Gästeführerin und Buchautorin Christine Fischer
Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V.

 
 
 

Glücksorte in Dresden

Nach einer Führung durch die historische Dresdner Altstadt fragen mich die Gäste oft: „Was können wir in Dresden noch so erkunden, abseits der touristischen Highlights?“

Zur anschaulichen Klärung dieser Frage gehe ich mit den Gästen dann gern in die Buchhandlung im Residenzschloss, die sich im Erdgeschoss, gleich neben dem Schlossmodell befindet. Dort stelle ich den ihnen das 188 Seiten umfassende Taschenbuch „Glücksorte in Dresden – Fahr hin & werd glücklich“ kurz vor.

Das Buch gehört zu einer nicht alltäglichen Reiseführer-Serie des Düsseldorfer Droste Verlags. Ich hatte das Glück, die 80 Dresdner Glücksorte selbst auswählen und schreiben zu dürfen, was ich mit großer Freude getan habe.

Bereits beim Durchblättern stellen die Gäste fest, dass sie in dem Buch zu allen Ausflugs-Tipps auch interessante historische Details erfahren, und das in Wort und Bild. Am Ende sind sie mir dankbar und resümieren, dass es sich lohnt, auch die weniger spektakulären Schätze Dresdens hinter Frauenkirche, Semperoper und Co. auf eigene Faust zu erkunden.

Mozart-Brunnen in Dresden

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

KONTAKT

Scroll Up